Logo für Druckansicht
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: E101211R01

Info: Der Referent beleuchtet in seinem Vortrag Karl XII (1682 - 1718), König von Schweden und in Personalunion Herzog von Pfalz-Zweibrücken, der auch Lehensherr inerhalb des heutigen Rhein-Pfalz-Kreises war.

Der Monarch stürzte Europa in mehrere Kriege, um die schwedische Vormachtstellung im Ostseeraum und im Norden Europas zu festigen und zu erweitern. In seiner Eigenschaft als Herzog von Pfalz-Zweibrücken setzte Karl XII u.a. den Absolutismus durch, indem er die Ständevertretung im Herzogtum Zweibrücken abschaffte. Zum Herzogtum Zweibrücken gehörte seit dem späten Mittelalter auch das kleine Dorf Heuchelheim bei Frankenthal. Es war ein Lehen, das zu dieser Zeit (1682 - 1718) an die Familie der Blarer von Geyersberg vergeben war.

Karl XII ist bis heute in der Fachwelt und in Schweden selbst umstritten. Auf der einen Seite erscheint er als glorreicher und genialer Stratege am Ende der schwedischen Großmachtzeit, auf der anderen Seite als blutrünstiger Tyrann, der das Land an den Abgrund führte. Er war der erste europäische Herrscher, der mit einem Zug gen Moskau, das zaristische Russland auf direktem Wege in die Knie zwingen wollte. Er war ein großer Feldherr, der aber als Mensch auch heute noch rätselhaft bleibt.

Mathias Hüther ist Historiker, beherrscht die schwedische Sprache und hat auf dieser Grundlage schwedische Fachliteratur ausgewertet.

Kosten: 5,00 €

Datum Zeit Straße Ort
18.09.2020 19:00 - 21:00 Uhr Gutenbergstraße 15 Römerberg, ehem. Realschulgeb. Berghausen, Vortragsraum R.30

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.


 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
123 4 5 6 7
8 9 10 11121314
15 16 1718 19 20 21
2223242526 27 28
2930     

Juni 2020

Unsere Zertifizierungen